Gemeinde Altheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

Straßenbau

Straßenbaumaßnahme „Auf dem Bürgle“, „Goethestraße““, „Eichendorffstraße“
Die Ingenieurbüro Schwörer GmbH, Altheim, schrieb im Auftrag der Gemeinde die Arbeiten öffentlich aus. Bei der Gemeindeverwaltung gingen bis zur Submission zwei Angebote ein. Preisgünstigste Bieterin war die Firma. Eberhard GmbH und Co. KG aus Waldhausen mit 618.791,70 €. Das zweite Angebot lag bei 632.305,32 €. Der Gemeinderat beschloss, die Arbeiten der Fa. Eberhard GmbH & Co. KG zu übertragen. Bürgermeister Rude zeigte sich erfreut darüber, dass der Auftrag an ein örtliches Unternehmen vergeben werden konnte. In der Straße „Auf dem Bürgle“ werden im Zuge der Maßnahme die Wasserversorgungsleitung sowie der Kanal erneuert. In diesem Zug erfolgt auch die Verlegung der Gasversorgungsleitung. Mitverlegt werden auch die Leerrohrbündel für eine spätere Glasfaserverlegung. Die Straßenbeleuchtung wird in diesem Zuge ebenfalls erneuert und auf LED-Technik umgestellt. Der Einmündungsbereich in die Schillerstraße wird angepasst und der Gehweg um ca. 20 m verlängert. Im Bereich der Gebäude „Auf dem Bürgle 1, 3 und 5“ wird die Straße in nördlicher Richtung verschoben und von den Gebäuden abgerückt. Hergestellt wird außerdem auch der zukünftige Einmündungsbereich in das ehemalige Areal „Haid“, damit dann im kommenden Jahr diese Erschließungsmaßnahme folgen kann. Zwei Grüninseln runden den Straßenbereich ab. Im Bereich des Teilstücks der „Goethestraße“ erfolgt ebenfalls der Austausch der Wasserversorgungsleitung und zweier Schachtbauwerke. Neben der Gasversorgungsleitung werden auch hier die Leerrohrbündel für den späteren Glasfaserausbau mitverlegt. Es erfolgt eine leicht geänderte Straßenführung. Im Bereich der „Eichendorffstraße“ werden der Kanal und die Wasserversorgungsleitung sowie die Schachtbauwerke ebenfalls ausgetauscht. Leerrohrbündel für den Glasfaserausbau
sowie die Gasversorgungsleitung in diesem Bereich sind bereits vorhanden. Die Randeinfassungen im Bereich der Baumaßnahmen werden mit Granitgroßpflaster bzw. mit Granitbordsteinen hergestellt. Gepflasterte Flächen werden in Betonpflaster ausgeführt. Mit den
Arbeiten soll baldmöglichst begonnen werden. Da die Maßnahmen auch Anpassungsarbeiten an den jeweiligen Privatgrundstücken auslösen, werden mit den Eigentümern die Details vor Ort abgesprochen.

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeister
Martin Rude
Donaustraße 1
88499 Altheim
Tel.: 07371  9330-0
E-Mail schreiben