Gemeinde Altheim

Seitenbereiche

Navigation

Seiteninhalt

  • Feuerwehr - Hauptübung. Am Samstag, 24. Juni, zwischen 15.00 und 17.00 Uhr, findet die diesjährige Hauptübung der Gemeindefeuerwehr mit den Abteilungen Altheim und Heiligkreuztal statt. Der Übungsort befindet sich in Heiligkreuztal in der Vorstadt. Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde sind hierzu recht herzlich eingeladen. Die Kameraden der Feuerwehr freuen sich auf Ihren Besuch. 

  • Rathaus geschlossen!
    Am Montag, 26.06.2017, findet der diesjährige Ausflug der Gemeindeverwaltung statt. Das Rathaus ist deshalb den ganzen Tag geschlossen.
    Wir bitten um Beachtung. 

  • Am Donnerstag, 29.06.2017, findet um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Altheim eine öffentliche Gemeinderatssitzung statt. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen. 

  • Ferienjobber für Schulputz gesucht
    Die Gemeinde Altheim beschäftigt dieses Jahr in den Sommerferien Ferienjobber zur Mitarbeit beim Großputz in der Grundschule Altheim. Das Mindestalter ist 16 Jahre. Interessenten/innen melden sich bitte bis zum 17.07.2017 per E-Mail (swiest@gemeinde-altheim.de) bei der Gemeindeverwaltung. Für Fragen steht Frau Wiest, Tel.: 9330-16 gerne zur Verfügung. 

  • 3,6 Millionen Euro Ausgleichstockmittel fließen in den Landkreis Biberach
    Altheim erhält Fördermittel für die Begegnungsstätte
    „Es freut mich ganz besonders, dass Altheim mit Fördermitteln aus dem Ausgleichstock in Höhe von 200.000 Euro rechnen kann. Dass ist eine wichtige finanzielle Unterstützung für den Bau der Begegnungsstätte beim Rathaus, die barrierefrei errichtet werden soll.", so der Landtagsabgeordnete Dörflinger. Bürgermeister Rude ist begeistert über die äußerst positive Nachricht für die Gemeinde.
    „In den Landkreis Biberach fließen 3,6 Millionen Euro Fördermittel aus dem Ausgleichstock. Das bringt unsere Gemeinden weiter.", freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Dörflinger. Der Verteilungsausschuss des Regierungsbezirks Tübingen habe diese Woche die Entscheidung getroffen, welche Gemeinde wie viel Zuschuss für die einzelnen beantragten Maßnahmen aus dem Ausgleichstock erhalten werden. Der Landkreis Biberach erhalte mit 3,6 Millionen Euro Zuschüsse den Löwenanteil im ganzen Regierungsbezirk, teilt Dörflinger weiter mit. Mit diesen Mittel können nun wichtige Maßnahmen in den Gemeinden für Infrastruktur und Wirtschaft verwirklicht werden.
    Im gesamten Regierungsbezirk würden 22,7 Millionen Euro für 2017 verteilt werden, davon allein mit 21,5 Millionen Euro finanzielle Hilfen aus dem regulären Programm des Ausgleichsstocks, weitere 1,2 Millionen Euro kämen aus dem Sondervermögen „Kommunalinvestitionsfonds des Bundes, der einen Schwerpunkt in den Bereichen Infrastruktur und Bildungsinfrastruktur setze, so Dörflinger.
    „Der Ausgleichsstock ist ein wichtiges Steuerungsinstrument für den ländlichen Raum. Damit können gleichwertige Lebensbedingungen, ein Beitrag zur Stärkung der örtlichen Wirtschaft geschaffen und natürlich wichtige Arbeitsplätze auf dem Land gesichert werden", führt Dörflinger weiter aus.
    Schwerpunkte in diesem Jahr lägen neben dem Neubau von öffentlichen Einrichtungen auch bei dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen, gerade im Bereich der Schulen, Kindergärten, und Kleinkindbetreuung. Aber auch der Sportstättenbau, Hochwasserschutzmaßnahmen und Dorfgemeinschaftshäuser seien in das Programm aufgenommen worden. 

  • Baustellen machen Fortschritte
    Der Neubau der Bauhofhalle mit Gemeinschaftsraum macht große Fortschritte. Nachdem im Gemeinschaftsraum sämtliche Installationsleitungen verlegt wurden, konnte die Beplankung der Wände abgeschlossen werden. Am vergangenen Dienstag wurde von der Fa. Meschenmoser dann der Estrich eingebaut. Im Bauhofteil hat die Fa. Haase, Altheim, die Absturzsicherung sowie die Stahltreppe montiert. Um das gesamte Gebäude wurde der Blitzschutz eingebaut und die Abwasserleitungen verlegt. Ganz herzlicher Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz.

  • Nachdem die Fa. Stoermer, Heiligkreuztal, die Abbrucharbeiten abgeschlossen und die Außenwände des Kellergeschosses isoliert hat, wird derzeit im Rahmen der Sanierung der Mehrzweckhalle in Heiligkreuztal die Elektroinstallation durchgeführt. Am Freitag werden die Fenster aufgemessen. 

  • Erschließungsarbeiten haben begonnen. Die Wegebaugerätegemeinschaft Albrand hat am vergangenen Montag mit den Erschließungsarbeiten in der Römerstraße in Altheim begonnen. Bis zu den Handwerkerferien sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Anschließend wird der Gemeinderat die Bauplatzpreise festlegen, so dass die drei Baugrundstücke dann zum Verkauf angeboten werden können. Der Verkaufsstart wird rechtzeitig im Amtsblatt und auf der Internetseite der Gemeinde bekanntgegeben.

  • Die Fa. alb-elektric-Huber GmbH, Biberach, beginnt in den nächsten Tagen im Auftrag der Deutschen Telekom AG mit dem Vectoring-Ausbau. Hierzu werden voraussichtlich zwei Arbeitstrupps die entsprechenden Tiefbauarbeiten vornehmen. Begonnen wird am Kabelverzweiger im Einmündungsbereich Schillerstraße/Vogelsangweg sowie am Kabelverzweiger in der Alamannenstraße/Ecke Beethovenstraße.  Die Verlegearbeiten für die entsprechenden Leitungen finden weitgehend in offener Bauweise in den Gehwegbereichen statt. Die Angrenzer werden durch die ausführende Firma über Handzettel informiert. Der Ausbau der weiteren Abschnitte erfolgt dann Zug um Zug. Die gesamte Ausbaustrecke verläuft von der Schmiedgasse über die Donaustraße, den Vogelsangweg, die Beethovenstraße, entlang der Waldhauser Straße bis zum Kabelverzweiger am ehemaligen „Rössle“ in Waldhausen. Für die entstehenden Beeinträchtigungen bitten wir um Verständnis. Die Arbeiten konnten auf Grund der unterschiedlichen Trassenführungen sowie der unterschiedlichen Terminpläne nicht mit den Arbeiten am Gasversorgungsnetz koordiniert und gemeinsam abgewickelt werden.

  • „Auf dem Bürgle", „Goethestraße"", „Eichendorffstraße"
    Die Ingenieurbüro Schwörer GmbH, Altheim, schrieb im Auftrag der Gemeinde die Arbeiten öffentlich aus. Bei der Gemeindeverwaltung gingen bis zur Submission zwei Angebote ein.

Weitere Informationen

Kontakt

Bürgermeister
Martin Rude
Donaustraße 1
88499 Altheim
Tel.: 07371  9330-0
E-Mail schreiben